Theoretiker und Dialektiker

Die MLPD als Partei neuen Typs entstand als Antwort auf den revisionistischen Verrat. Seit dem XX. Parteitag der KPdSU 1956 wurde ein Prozess der Restauration des Kapitalismus eingeleitet, der alle ehemals sozialistischen Länder zerstörte. Die MLPD legt besonderen Wert auf die grundlegende Einheit von Theorie und Praxis durch die bewusste Anwendung der dialektischen Methode. Nur so entwickeln sich selbstständig denkende und handelnde Menschen!

Das Vorbild Stefan Engels war Willi Dickhut, der seit 1926 Funktionär der KPD war und einer der wenigen, der den Weg eines neuen, revolutionären Parteiaufbaus ging.

Willi Dickhut

Er war selbst nie Mitglied im Zentralkomitee, sondern legte besonderen Wert auf die Ausbildung junger Arbeiter zu neuen Führungspersönlichkeiten der Arbeiterbewegung. Willi Dickhut prägte die Entwicklung von Stefan Engel als Parteivorsitzender und Leiter der Redaktion "Revolutionärer Weg" maßgeblich.

Stefan Engel steht heute für einen Stil der theoretischen Arbeit, der einen kollektiv organisierten Erkenntnisprozess auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus organisiert.
An dem Buch "Götterdämmerung über der `neuen Weltordnung'" (RW 29 bis 31) wirkten über 80 Mitarbeiter mit. Stefan Engel verarbeitete ein intensives Grundlagenstudium des Marxismus-Leninismus ebenso wie zahlreiche Reisen und Hunderte von Gesprächen mit Aktivisten der internationalen marxistisch-leninistischen und Arbeiterbewegung.

Theoretische Arbeit


Im März 2011 erschien das „Folgebuch“, die „Morgenröte der internationalen sozialistischen Revolution“, an dem 130 Mitarbeiter beteiligt waren. Auf der Grundlage der Analyse der Krisenhaftigkeit der gesellschaftlichen Ordnung zeichnet sich eine neue Zeitenwende ab, die fortan die Arbeit der Revolutionäre auf der ganzen Welt mehr und mehr bestimmt. Dieses Buch zeichnet den Weg, wie und warum die internationale sozialistische Revolution vorbereitet und durchgeführt werden kann und muss, um nicht in der kapitalistischen Barbarei zu enden.

Im März 2014 erschien das neueste Buch "Katastrophenalarm! Über die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur".

Schlüssel zur schöpferischen theoretischen Arbeit ist die Beherrschung der dialektischen Methode" - das ist eine zentrale Leitlinie von Stefan Engel. An den von Stefan Engel ausgearbeiteten Seminaren zur bewussten Anwendung der dialektischen Methode auf alle Fragen der Gesellschaft, des Klassenkampfs und des menschlichen Denkens haben inzwischen mehr als 7.500 Menschen teilgenommen.
„Er versteht es besonders gut, komplizierte Zusammenhänge in einfachen Worten und verständlich zu erklären." (Seminarteilnehmer)

 

12 Semester "Die dialektische Methode allseitig erlernen und anwenden"

Einführungskurs: Dialektik – was ist das denn?

1. Die objektive Dialektik in Natur und Gesellschaft

2. Die wissenschaftliche Anwendung der dialektischen Methode

3. Die Lehre der Denkweise

4. Die konkrete Analyse der konkreten Situation auf dem Niveau der Lehre von der Denkweise

5. Marxistisch-Leninistische Strategie und Taktik im proletarischen Klassenkampf

6. Die proletarische Streitkultur

7. Wie man wissenschaftlich arbeitet

8. Die bewusste Anwendung der dialektischen Methode zur Organisierung der Selbstkontrolle der Partei

9. Die marxistisch-leninistische Jugendarbeit

10. Die Höherentwicklung des Systems der marxistisch-leninistischen Kleinarbeit der MLPD auf dem Niveau der Lehre von der Denkweise

11. Die marxistisch-leninistische Frauenarbeit

12. Der Klassenkampf und der Kampf um die Einheit von Mensch und Natur

 

 

Artikelaktionen